Informationen zur Kampagne Auschwitz70

Kampagne "Auschwitz70" für bedürftige Holocaustüberlebende in Israel

Aktionstage zum 27. Januar und zum 8. Mai 2015 - Bundespressekonferenz in Berlin am 4. Mai

Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit. Innerhalb von etwa drei Jahren (Anfang 1942 bis Anfang 1945) wurden zuvor allein in diesem KZ etwa 1,1 Millionen Juden auf grauenvolle Weise ums Leben gebracht.  Am 27. Januar 2015, dem 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz, wurde in Deutschland und in weiten Teilen der Welt der Schoah, des größten Verbrechens der Menschheitsgeschichte, gedacht. 

70 Jahre nach dem Holocaust gibt es immer noch etwa 350.000 Überlebende, etwa die Hälfte davon in Israel. 45.000 dieser Holocaustüberlebenden in Israel leben an oder unter der Armutsgrenze!

Wir haben als "Aktion Würde und Versöhnung" vor diesem Hintergrund am 27. Januar 2015 zu einem bundesweiten Aktionstag "Auschwitz70" aufgerufen. Daraufhin haben in mehr als 100 Orten in Deutschland Ehrenamtliche über die Situation bedürftiger Holocaustüberlebender in Israel informiert und Spenden für die Hilfsprojekte in Israel gesammelt.

Aufgrund dieser großen Resonanz auf unseren Aufruf zum Aktionstag am 27. Januar 2015 wurde die Kampagne "Auschwitz70" fortgesetzt, und zwar bis zum 8. Mai 2015, dem 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges, mit dem auch der Holocaust zuende ging.

Im Kontext der Kampagne konnten wir auf Einladung der Bundespressekonferenz am 4. Mai in Berlin die "Aktion Würde und Versöhnung" vor Medienvertretern vorstellen. Redner waren Asher Aud, Auschwitz-Überlebender und Leiter eines Verbands von Holocaustüberlebenden in Jerusalem, Harald Eckert, 1. Vorsitzender der Initiative 27. Januar e.V., und der Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich.

Asher Aud hat im Rahmen seines Deutschland-Besuchs zudem bei weiteren Treffen und Veranstaltungen in Berlin, Bonn und Stuttgart als Zeitzeuge berichtet und auf die "Aktion Würde und Versöhnung" hingewiesen.


Berichte Mai 2015:

Hamburger Abendblatt

Jüdische Allgemeine

BILD


ERF (Audio)

Website der Stadt Stuttgart


Grußwort der Schirmherrin:



Grußwort von Bundestagspräsidentin a.D. Prof. Dr. Rita Süssmuth


Berichte (in Auswahl) zum Aktionstag am 27. Januar 2015:

Neue Westfälische

Oberbayerisches Volksblatt

Oberbayerisches Volksblatt

MAIN-POST


Video-Clip zur Kampagne "Auschwitz70":

Kontakt:

E-Mail  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Tel.  030 / 12 07 42 28


Materialien:

Flyer (PDF)

Info-Heft (PDF)

Pressemitteilung Februar 2015 (PDF)

Pressemitteilung März 2015 (PDF)

Häufig gestellte Fragen (PDF)

Leitfaden für Informationsstände (PDF)

Newsletter März 2015 (PDF)

Kampagnen-Report Januar-Juni 2015 (PDF)

Diese Materialien können gerne bei uns
in gedruckter Form bestellt werden.